Zum Hauptmenü Zum Inhalt

Osteoporose Selbsthilfe Wien

Frau mit Schirm spaziert unter herbstroten Baaeumen
Foto: www.pixabay.com

Ehrenamtlicher Selbsthilfeverein seit 1996

Die Osteoporose Selbsthilfe Wien hat es sich zur Aufgabe gemacht, an Osteoporose erkrankten Frauen und Männern umfassende Informationen zur Erkrankung und deren Behandlung zur Verfügung zu stellen. Das Servicetelefon und Koordinationsbüro des Selbsthilfevereins wird von Mitarbeiterinnen des Frauengesundheitszentrums FEM betreut.

Was wird angeboten und für wen?

Das Angebot richtet sich an Frauen und Männer die an Osteoporose erkrankt sind, aber auch an Angehörige, sowie an Menschen die an einer Vorbeugung der Erkrankung interessiert sind.
Angeboten werden Informationsmöglichkeiten, Servicetelefon, eine Selbsthilfegruppe und Website, sowie Austausch und spezielle Bewegungskurse.

  • Die Website der Osteoporose Selbsthife Wien bietet eine vielzahl an Informationen und Anlaufstellen zu dem Thema.
  • Regelmäßige Treffen von Betroffenen innerhalb von Selbsthilfegruppen an mehreren Standorten in Wien finden zum Austausch von Erfahrungen und Tipps rund um die Erkrankung statt.
  • Bewegungskurse speziell für Betroffene von Osteoporose: Tai Chi ist als Prophylaxe zur Sturzvermeidung wissenschaftlich anerkannt und ist ein Bewegungsprogramm zur Verbesserung der Geschicklichkeit und der Lebensqualität. Bei regelmäßigem Besuch des Trainings werden positive Auswirkungen auf die Balancefähigkeit die geistige Leistung und auf die physische und psychische Befindlichkeit festgestellt.
    Die Trainerinnen sind speziell ausgewählt und ausgebildet. Es stehen mehrere Tai Chi Kurse in unterschiedlichen Bezirken in Wien zur Auswahl. Mitglieder der Osteoporose Selbsthilfe Wien erhalten eine Ermäßigung.
  • Kostenlose Vorträge in Wiener Pensionisten Wohnhäusern zu den Themen Ernährung und Bewegung bei Osteoporose, Tipps für den Alltag, Freizeit und für mehr Sicherheit im Haushalt und Informationen über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse.
  • Für Mitglieder wird zwei Mal im Jahr ein Newsletter ausgeschickt welcher in Zusammenarbeit mit dem Osteoporose Dachverband Österreich erarbeitet wird.

„Ich wünschte es gäbe mehr von diesen Stellen, wo man so viel an professionellen Infos auf einmal bekommt.“

Klientin am Servicetelefon

Was ist das Ziel?

Die Osteoporose Selbsthilfe Wien stellt umfassende Informationen zur Erkrankung und deren Behandlung zur Verfügung. Das Servicetelefon und Koordinationsbüro des Selbsthilfevereins wird von Mitarbeiterinnen des Frauengesundheitszentrums FEM betreut. Ziel ist es eine sichere und unkomplizierte Anlaufstelle für Betroffene und Interessierte zu sein, neuste Informationen weiter zu geben und die Klientinnen in vielen Belangen zu unterstützen. Außerdem sollen neue, interessierte SelbsthilfegruppenleiterInnen gefunden und weitere Gruppen in anderen Wiener Bezirken etabliert werden.

Was ist besonders?

Betroffene haben die Möglichkeit sich persönlich am Service Telefon zu informieren und individuelle Beratung und Information zu bekommen. Sie werden bei ihren Anliegen unterstützt und bezüglich ihrer Handlungsalternativen beraten.

Umsetzung durch: Servicetelefon der Osteoporose Selbsthilfe Wien – umgesetzt durch FEM
FördergeberInnen: Selbsthilfeunterstützungsstelle/WiG, Mitgliedsbeiträge und Sponsorinnen
Projektlaufzeit: seit 1996 laufend
Ansprechperson: Luzia Madera Mac-Kilrroy
Kontakt: Servicetelefon: 01 – 522 63 35
luzia.madera@extern.gesundheitsverbund.at


Kontaktieren Sie uns

Standort FEM

FEM

Klinik Floridsdorf
Brünner Straße 68/A3/Top 14, 1210 Wien
Telefon: +43 1 27700 – 5600
E-Mail: kfl.fem@gesundheitsverbund.at

Terminvereinbarung

Montag – Donnerstag: 09:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 – 12:00 Uhr

FEM Elternambulanz

Klinik Ottakring
Montleartstraße 37, 1160 Wien
Pavillon 20
Telefon: +43 1 49150 – 4277
E-Mail: kfl.fem@gesundheitsverbund.at

Terminvereinbarung

Montag – Freitag: 08:30 – 12:30 Uhr